Das Türchen des 13. Dezember

„Glad Lucia!“ Am 13. Dezember ist in Schweden Luciatag. Lucia ist die Lichtbringerin. Es sind zwei Geschichten, die man von ihr erzählt. Eine berichtet von der christlichen Heiligen, sie stammt aus Syrakus in Sizilien. Ihr Namensfest wird an diesem Tag gefeiert.

Die andere Geschichte erzählt von einer Lichterkönigin, die über die Moore gefahren kam, um den Menschen in dunkler Jahreszeit Licht zu bringen. Jedes Mädchen in Schweden wünscht sich, einmal Lucia zu sein. Zu Hause ist es meistens die älteste Tochter. Morgens weckt Lucia ihre Familie in einem weißen Gewand und einer roten Schärpe. Auf dem Kopf trägt sie einen Kranz aus Immergrün, in dem fünf bis sieben brennende Kerzen stecken. Um ihren Eltern und Geschwistern eine Freude zu machen, bringt sie ihnen das Frühstück (Luciakatzen) ans Bett und singt das Lucialied. Manch eine Lucia geht auch zu Nachbarn, die alleine sind, und bringt ihnen Gebäck. Ich finde das ist einen schöner Brauch im Advent.

Diese Luciakatzen (Lussekatter) hat eine Schwedin aus Müggelheim gebacken, Luisa Löfgren. Sie erzählt: „Das Gebäck heißt so, weil es eigentlich so geformt wird, dass eine Schnecke grösser als die andere ist. So, als ob eine Katze sitzt.“

„Das Lucialied hat schöne altertümliche Wörter, und ist deswegen schwierig zu übersetzen. Eine einfache Übersetzung wirkt etwas „platt“. Die Worte lauten in einfacher Fassung so etwa“:

Die Nacht schreitet leise rund um Hof und Haus.

Rund um die Erde die, die Sonne verließ, liegen die Schatten.

Da! In unserem dunklen Haus, schreitet mit leuchtenden Kerzen

Santa Lucia, Santa Lucia. 

Die Nacht war groß und stumm.

Nun hört, es schwingt

in allen stillen Räumen

ein Sausen wie von Flügeln.

Seht, auf unserer Schwelle steht,

weissgekleidet, mit Lichtern im Haar

Santa Lucia, santa Lucia.

„Die Finsternis soll bald flüchten

aus den Tälern der Erde.“

So sagt uns ein wunderbares Wort zu.

Der Tag wird wieder neu

aus rosigen Wolken steigen.

Santa Lucia, Santa Lucia.

Zusammengestellt von Marit v. Homeyer

Kommentare sind geschlossen.