Engpass im Seniorenwohnheim Müggelschlösschenweg

Wegen der gestiegenen Infektionszahlen ist eine große Zahl Mitarbeitender im Seniorenwohnheim Köpenick im Müggelschlösschenweg gegenwärtig in Quarantäne oder erkrankt. Die Leitung der Einrichtung befürchtet, dass die Einschränkungen weiter zunehmen und auch den Besuchsbetrieb gefährden. Personal, das die Hygienemaßnahmen kontrolliert, Gemeinschaftsräume lüftet oder die eingehende Post an die Bewohner:innen verteilt, fehlt. Die Tätigkeit, die normalerweise ins Hauptamt fällt, kann momentan nicht geleistet werden. Kurzfristig sucht die Berliner Stadtmission daher ehrenamtliche Helfer:innen, die wochentags einspringen würden (Post, Empfang), natürlich nicht für die Übernahme pflegerischer Arbeit. Es geht darum, die Abläufe und damit die Alltagsroutine der alten Menschen weiterhin aufrechterhalten zu können.

Kontakt: Tel. (030) 654 845 17 // E-Mail: sh-msw[at]berliner-stadtmission.de

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.