Aktionswochen: Was habt ihr da angerichtet?

Essen hält Leib und Seele zusammen, sagt ein Sprichwort. Diesmal dürfen Sie das Angebot der Bücherstube wörtlich nehmen, denn: Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Der Bestand enthält aktuell eine Vielzahl von Koch- und Backbüchern – und die sollen nicht in den Regalen schmoren. Von 23. März bis 23. April sind Kochbuchwochen in der Bücherstube. Und wenn im Anschluss alle Bände zu Tisch sind – schmeckt uns das auch.

Abgestaubt: Johannes‘ neuer Podcast

Der Frühjahrsputz ist dran. Jeder bringt sich dabei ein, denn am Ende winkt zur Belohnung ein Eis. Dazu passt das Gleichnis Jesu von den Arbeitern im Weinberg. Es gibt welche, die helfen gleich morgens beim Ernten der Trauben mit. Andere stoßen mittags dazu. Und eine kleine Gruppe reiht sich am Nachmittag zum Helfen ein. Abends bekommen alle denselben Lohn ausgezahlt – ist das fair? Johannes Steude bezieht sich in seinem aktuellen Podcast darauf. Sauber gemacht wird außerdem.

Vorsitzender für neuen Ausschuss im Kirchenkreis gewählt

Marco Föllen aus unserer Gemeinde ist neu gewählter Vorsitzender des neuen kreiskirchlichen Kinder- und Jugendausschusses. Damit wollen die Gemeinden im Kirchenkreis Lichtenberg-Oberspree künftig ihr Wissen und ihre Ressourcen „für eine ordentliche Kinder- und Jugendarbeit abklären“ und nutzen. Marco Föllen bringt einiges an Ausschusserfahrung und Kenntnis in der Jugendarbeit mit. Erstes Großvorhaben, bei dem sich der neue Ausschuss andocken wird, ist der Kreiskinderkirchentag am 4. September.

Kitakinder basteln Archen: Gott hält uns über Wasser

Die Geschichte von der großen Sintflut hat etwas von der Situation in der Pandemie: Mit einem Mal wirkt das Zuhause wie eine Insel im Ozean – oder eine Arche. Da ist es gut, auf Gottes Versprechen vertrauen zu können, das er auch den Tieren und der Familie von Noah gegeben hat: Er beschützt uns. Die Kinder aus den beiden Kitas unserer Gemeinde haben sich während der wochenlangen Schließungen mit der Arche Noah beschäftigt, dazu gemalt und gebastelt. Ein paar Bilder dürfen wir hier zeigen.

25. März: Jugendkreuzweg in der Stadtkirche

„Backstage“ ist das Thema des diesjährigen ökumenischen Jugendkreuzwegs. Ein Blick hinter die Kulissen der Passion heißt das also, aber wie? Indem der Leidensweg Christi nicht nur nachempfunden wird, sondern laut gedacht, für jede/n. Zu jeder Station gibt es diesmal nicht vorrangig den Dialog auf der Bühne zu hören, sondern die Regieanweisungen. Das verspricht, spannend zu werden. Die Vorbereitungsgruppe unserer Gemeinde und der katholischen Gemeinde St. Josef lädt ein am 25. März um 18 Uhr. Anders als zuvor angekündigt, findet der Jugendkreuzweg nach derzeitigem Stand in Präsenz statt. Abstandsregeln und die Maskenpflicht gelten trotzdem.

Weltgebetstag: Aus der Stadt an den Strand

„Glücklich sind, die auf Gott als Baumeister vertrauen“, rufen sich die Menschen auf Vanuatu zu – und uns auch. Der Weltgebetstag 2021 stand im Zeichen der Pandemie, aber auch der Hoffnung. Die Liturgie aus dem Inselstaat im Pazifik setzte das Köpenicker Vorbereitungsteam mit aktuellen Akzenten um, etwa, indem die Folgen des Klimawandels zur Sprache kamen, der im Südpazifik heftige Auswirkungen hat. Die Video-Aufzeichnung des Gottesdienstes gibt es hier.

#unverzichtbar: Fastenzeit in der Stadtkirchengemeinde

Wir begleiten Sie durch sieben Wochen Fastenzeit! Sie ist traditionell Anlass, zu verzichten – etwa auf bestimmte Lebensmittel, und natürlich nur für diejenigen, die mit dem Verzicht die Korrektur ihrer Gewohnheiten verbinden. Um festzustellen, dass es anders geht, zumindest befristet. Doch keine Ausnahme ohne Regel. 2021 rufen die Landeskirchen zum Klimafasten auf, zu leben, was der Umwelt gut tut: Bewusster konsumieren, Ressourcen schonen, weitergeben statt wegwerfen. Das gehört für viele bereits dazu.

Wieder geöffnet! Weltladen bietet weiterhin Abholservice

Seit dem 9. März darf der Weltladen unserer Gemeinde in der Bahnhofstraße wieder öffnen! Der Einkauf ist bis auf weiteres aber nur nach vorheriger Anmeldung möglich, weshalb das Angebot, den Einkauf vorab zu bestellen und im Laden abzuholen, fortbesteht. Das Team ist Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr für die Köpenicker*innen da.

Eine Ära endet: Küsterin Heidi Dittmar im Ruhestand

Das gebührende Fest zum Ausstand hat ihr die Corona-Pandemie durchkreuzt. Dabei hätte es genau ihrem Wesen entsprochen! Wer Heidemarie Dittmar kennt, stimmt zu. So aber vollzog unsere langjährige Küsterin ihren Abschied in den Ruhestand leise – nach fast 40 Dienstjahren. Seit 2009 war sie auch als Ehrenamtskoordinatorin tätig. Die Früchte dieser Arbeit konnte die Gemeinde besonders bei der kulinarischen Ausgestaltung von Gemeindefesten und Empfängen genießen sowie bei Adventfeiern und den vielen wunderschönen Busausflügen mit den Senioren*innen.