Jugendkreuzweg

Dein POV – was soll das sein? Wenn du in den sozialen Medien (z.B. Instagram oder TikTok) unterwegs bist, hast du diese Abkürzung bestimmt schon auf Fotos oder Videos gesehen. POV steht für “Point of View” (übersetzt: Standpunkt). Es gibt Fotos und Videos, die so verschlagwortet sind, die den Standpunkt und die Sichtweise der Menschen zeigen, die sie gemacht haben. Sie zeigen, wofür sie stehen. Zugleich wird der Hashtag #POV auch verwendet, sich in andere Menschen und Positonen hineinzuversetzen.

Der Ökumenische Jugendkreuzweg ist ein solcher “Point of View”, der aussagt, wofür Jesu’ Tod heute stehen kann und was wir als junge Christ*innen daraus machen.

Der Gottesdienst zum Jugendkreuzweg ist am 21. März um 18 Uhr in der Stadtkirche. Eingeladen sind besonders Jugendliche und Konfirmand*innen. Das bundesweite Projekt ökumenischer Kreuzweg der Jugend besteht seit 1958 und will dem Geschehen um die Kreuzigung Jesu eine Form geben, die für die Lebenswelt junger Menschen Denkanstöße und Bezüge schafft. 2024 geschieht das als moderne “Graphic Novel” (Bildergeschichte).

Hier einige Eindrücke vom #JKW2023 mit dem Motto „beziehungsweise“:

Der ökumenische Jugendkreuzweg 2022 hatte das Thema „Getaped“:

Text: C. Dähnrich / Fotos: M. Föllen

Kommentare sind geschlossen.